Aus dem Blog

Musical „Hair“

 

Vor einigen Tagen hatte ich das Glück, durch einen Presseauftrag das Musical „Hair – The American Tribal Love-Rock Musical“ zu erleben. Ich war sehr gespannt, was mich erwarten würde. Die Musik kennt ja nahezu jeder mit Ohrwürmern wie „Aquarius“, „Good Morning Starshine“ oder „Let the Sunshine In“. Wie aber nun die Bühneninszenierung des Veranstalters Frank Serr Showservice International, umgesetzt von der Broadway Musical Company New York,  sein würde, davon hatte ich keinerlei Vorstellung. Von Beginn an bebte jedoch die Bühne, die Stimmen und Choreographien überzeugten, ebenso die unterstützende (Licht-) Technik. Nicht nur ich wurde schnell von dem Leben auf der Bühne ergriffen, sondern das gesamte Publikum. Im Laufe des Abends steigerte sich die Stimmung weiter und am Ende wurden die Darsteller mit tosendem Applaus und Standing Ovation belohnt. 👏

In so einem Fall kann ich nur von Glück sprechen, wenn mir solch ein Auftrag zugeteilt wird. Denn neben der Berichterstattung eines so fulminanten Erlebnisses komme ich schließlich auch in den Genuss dabei zu fotografieren. Durch die gegebenen Lichtverhältnisse und das Blitzverbot  greife ich in diesen Momenten stets zu meiner D750 in Kombi mit dem lichtstarken Tamron SP 70-200 mm F/2,8 Di VC USD G2. Damit machte es wieder enormen Spaß, das bunte Bühnenspektakel bildlich festzuhalten und somit entstanden wieder viel mehr Bilder, als eigentlich für den Auftrag nötig gewesen wären. U.a. aus diesem Grund freute es mich sehr, dass ich von Frank Serr die Erlaubnis erteilt bekam, hier Bilder von „Hair“ zu veröffentlichen. Nochmals herzlichsten Dank dafür! 😇

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.